Die letzte „Hanseboot“ – was sie uns gebracht hat

Boot auf der letzen HansebootVoller Wehmut wurde in diesem Herbst die Institution „Hanseboot“ zu Grabe getragen. Geblieben sind aber einige schnittige Boote, die das Jahr 2017 und damit auch die „Hanseboot“ krönen.

Yachten zum Träumen – der nächste Sommer kommt bestimmt

Sie haben die letzte „Hanseboot“ vielleicht verpasst, wissen aber auch, dass dort immer exklusive Yachten das erste Mal der interessierten Öffentlichkeit präsentiert werden bzw. jetzt leider wurden. Wir zeigen Ihnen einen kleinen Ausschnitt und damit einige Traummodelle, die in Hamburg in den Messehallen zu sehen waren.

Für mehr Spaß auf dem Meer: die Galeon 420 Fly

Diese Yacht erstaunt den Fan und Kenner vor allen Dingen durch ihre Größe und einige nette Extras. Die Flybridge hält eine funktionale Sitzgruppe für Dinner und After Dinner Aktivitäten parat. Unter der Fly ist aber noch einiges mehr zu finden, was Komfort und ein Gefühl des „home away from home“ hervor rufen könnte. So sind ein schicker Salon, eine Eignerkabine und noch Gästekabinen vorhanden, die durch zwei Bäder und eine smarte Pantry ergänzt werden. Voller Komfort und eine stylische Form: die Galeon 420 Fly.

Die Atlantic Marine DC 720 – ein Schwergewicht mit Pep

Die Atlantic Marine DC 720 ist ein beeindruckendes Boot, das mit seinen 7,22 Metern Länge und den 1700 kg Gewicht schon etwas hermacht. Bis zu 300 PS sorgen bei dieser Yacht für den vollen Fahrspaß. Auch in Sachen Komfort beim Dolce Far Niente sind nette Extras zu bewundern. So sind eine variabel zu nutzende Cockpit-Sitzgruppe und eine originelle Schlupfkabine mit an Bord. Diese Yacht ist ganz sicher ein Hingucker, der auf der Hanseboot auch genau diese Reaktionen bei den Besuchern hervor rief.

Enduro, der Name bürgt für Power: die Nordkapp Enduro 805

Diese Enduro ist auf dem Meer das, was ihr Namensvetter auf der Landstraße ist: ein echtes Kraftpaket, das sich für nichts zu schade ist. Der Nutzer kann sich mit dieser Yacht für alle möglichen Aktivitäten eine gute Basis schaffen. Ob er sich als Wasserskifahrer betätigen will, eine Runde tauchen geht oder sich mit ein paar Freunden auf dem Deck zum Faulenzen zusammen findet, die Enduro ist der „place to be“. Bei dieser Yacht kommt ein neuartiges Walkaround Konzept zum Einsatz und wirklich leistungsstarke Außenbordmotoren. Die Nordkapp Enduro 805 war ebenfalls ein Magnet auf der Messe und hat vielen Fans sicher schon ordentlich Geschmack auf den Sommer und den maritimen Spaß gemacht.

Fazit:

Die unwiderruflich letzte (?) „Hanseboot“ brachte noch einmal den vollen Glanz des „Was ist neu in der Szene?“ zum Vorschein. Die Besucher hatten viel zum Stauen und Träumen, selbst wenn das Kleingeld nicht unbedingt für die auf der Messe präsentierten schnittigen Yachten reichen sollte.

Multimag Comments

We love comments
No Comments Yet! You can be first to comment this post!

Your data will be safe! Your e-mail address will not be published. Also other data will not be shared with third person. Required fields marked as *