Wassersportbranche behauptet sich

Yamarin 65 DCDie Entwicklung nach der Krise
Zahlreiche Stimmen sahen nach der Finanzkrise 2008 eine Erholung des Wassersportmarktes voraus. In den Jahren 2010 und 2011 hatte sich dies bestätigt. In den letzten beiden Jahren mußte die europäische Bootsbranche jedoch Rückschläge hinnehmen. Die Produktionszahlen waren nur so hoch wie in den Vorjahren. Die Anzeichen deuten allerdings auf eine Erholung hin.
Auch die deutschen Bootshersteller waren von der schwächelnden Nachfrage der letzten Jahre betroffen. Sie exportieren immerhin über 85% ihrer Produktion in das Ausland. Vor allem die Märkte der Mittelmeerländer waren von der Schuldenkrise betroffen. Im Zuge der Sparmaßnahmen fehlte den Verbrauchern das Geld für Sport und Freizeit. Neue Märkte wie Brasilien und China konnten dies nicht wettmachen.

Stabiler Motorbootmarkt
Dennoch haben sich die deutschen Hersteller auf Grund laufender Produktinnovationen gut behauptet. Bavaria Yachtbau und HanseGroup etwa engagieren sich stärker im Motoryachtsegment. Letztere übernahmen vor kurzem die Markenrechte von Sealine und konnten so ihr Angebot im Bereich Motoryachten weiter ausbauen. In der ersten Hälfte des Jahres 2013 erhöhte sich daher der Export von Motorbooten um 12,1%. Insgesamt waren es 545 Yachten im Wert von über 66 Millionen Euro. Bei Motoryachten unter 7,5 m Länge nahm der Export zwar um 18,4% ab, bei den größeren über 12 m Länge jedoch nahm er um 23,1% zu.
Angesichts dieser Situation stellt sich die Lage auf dem Binnenmarkt etwas positiver dar. Nach einer Umfrage geben 55,3% der deutschen Motorboothändler im Vergleich zum Vorjahr gleichbleibend gute oder bessere Geschäfte an. Damit bleibt die Lage relativ entspannt. Das wirtschaftliche Wachstum und die geringen Arbeitslosenzahlen stabilisieren diese Entwicklung.

Deregulierung erhöht Verkaufszahlen
Nach der Ausweitung der Führerscheingrenze von 5 auf 15 PS verdreifachte sich der Absatz von 15 PS starken Motoren im ersten Halbjahr des Jahres. Nach Angaben der Hersteller konnten auch die ersten Lieferengpässe reduziert werden. Entgegen den Erwartungen hat sich die Gesamtzahl der Motorverkäufe bis 15 PS jedoch ebenfalls erhöht, und zwar um rund 12%.
Das mediale Interesse an der neuen Regelung hat den Markt insgesamt beflügelt. Die Branche rechnet für 2013 mit einem Umsatz maritimer Güter fast mit dem Vorjahresniveau von 1,75 Milliarden Euro. Die Umsätze im Megayachtsegment sind dabei noch gar nicht hinzugerechnet. Da der Aufschwung der deutschen Wirtschaft dem Institut für Weltwirtschaft zu Folge noch zunehmen wird, geht auch die Motorbootbranche von einer weiteren Umsatzsteigerung aus.

Category News

Multimag Comments

We love comments
No Comments Yet! You can be first to comment this post!

Your data will be safe! Your e-mail address will not be published. Also other data will not be shared with third person. Required fields marked as *